Das Graffiti-Magazin Nr. 1 aus Berlin

Review: Blütezeit

,

Was von außen irgendwie an ein Hiphop-Fashion Buch erinnert wird nach ein zwei Mal blättern zum einwandfreien Trainbuch. Warum Nils Müller den Titel „Blütezeit“ für sein Buch gewählt hat? Das Trainmalen bezeichnet er als seine ihn prägende Blütezeit.

Dieses Buch ist voller Fotos die nicht einfach nur die fertigen Panels zeigen, sondern die Entstehungsgeschichten erzählen. – Leute schneiden sich durch Zäune, Leute überwinden Flüsse, Leute brechen Türen auf. Das alles „nur“ um an den sauber polierten Stahl zu kommen. – Untermalt mit Zitaten von BANOS, BAMBUS, MOSES, etc. pp. wird einem ziemlich schnell klar, dass es von Stockholm über Berlin und Wien bis Mailand immer ähnliche Beweggründe gibt, Züge zu bemalen – wenn man das noch nicht wusste.

Teilweise sieht man etwas nüchterne Fotos, die aber Teil des gelungenen Konzepts sind. Insgesamt sind es ziemlich hochwertige Fotografien. Durch die benutzten Sonderfarben denkt man, man wäre mitten im Geschehen – die Farbe ist wirklich noch frisch. Tssssss!

Kaufen kann man dieses Buch aus dem Colortrip Verlag bei Elbtunnel.

One Comment