Das Graffiti-Magazin Nr. 1 aus Berlin

Presseschau 45

02.11.2010 | 13:16 Uhr

BPOLD-B: Berlin: Graffitisprayer erwischt

Berlin (ots) – Drei Berliner besprühten vergangene Nacht eine Eisenbahnbrücke am S-Bahnhof Rummelsburg an der Wallensteinstraße in Berlin-Lichtenberg auf einer Fläche von etwa zwei Quadratmetern. Die jungen Männer wurden auf frischer Tat festgenommen.

Ein Zeuge bemerkte die 20 und 22 Jahre alten Sprayer gegen Mitternacht und alarmierte sofort die Polizei. Beamte der Berliner Polizei überraschten die mutmaßlichen Täter wenig später und nahmen sie noch bei der Tatausführung fest. Nach einer Gegenüberstellung mit dem Hinweisgeber wurden die drei Schmierfinken dann zuständigkeitshalber zur weiteren Bearbeitung von der Bundespolizei übernommen.

Bundespolizisten stellten mehrere Farbspraydosen und Handschuhe sicher. Nach Beendigung aller Maßnahmen wurden die Drei wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie sind der Polizei bereits wegen Körperverletzungsdelikten bekannt.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung durch Graffiti eingeleitet.

Quelle: Polizeipresse

01.11.2010 | 12:33 Uhr

BPOLD-B: Berlin: Jugendliche Sprayer erwischt

Berlin (ots) – Zwei Jugendliche wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag festgenommen, nachdem sie eine S-Bahn mit Farbe besprüht hatten. Gegen 01:00 Uhr besprühten die beiden 15 und 16 Jahre alten Berliner im Nordbahnhof eine S-Bahn auf einer Gesamtfläche von etwa 10m². Beim Eintreffen der Bundespolizisten flüchteten die beiden zunächst Richtung Mauergedenkstätte, konnten dort aber festgenommen werden. Die Farbe an ihren Pullovern und mehrere Sprühdosen im Rucksack des polizeibekannten 16-jährigen Weddinger ließen sich zweifelsfrei dem Graffiti zuordnen. Beide Jugendliche wurden an die Eltern übergeben. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Zimmers des 15-jährigen stellten die Beamten diverse Sprühutensilien und einen Nothammer der Deutschen Bahn sicher. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Unterschlagung ein.

Quelle: Polizeipresse

28.10.2010 | 09:50 Uhr

BPOLD-B: Berlin: 19-Jähriger zerkratzt Fahrgastscheibe

Berlin (ots) – Mitarbeiter der DB-Sicherheit erwischten gegen Mitternacht einen Scratcher. Der 19-jährige Berliner zerkratzte in der Ringbahn der Linie S 42 eine Fensterscheibe mit Schleifpapier. Die Bahnmitarbeiter übergaben den Mann auf dem Bahnhof Westhafen an eine Streife der Bundespolizei. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Der Mann ist bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.

Quelle: Polizeipresse

28.10.2010 | 09:19 Uhr

BPOLD-B: Berlin: Graffitisprayer auf frischer Tat festgenommen

Berlin (ots) – Zivilbeamte der Bundespolizei nahmen gestern Nachmittag zwei Graffitisprayer im Stadtbezirk Treptow-Köpenick auf frischer Tat fest. Sie hatten eine abgestellte S-Bahn auf circa zehn Quadratmeter besprüht.

Die Bundespolizisten bemerkten die beiden 18-Jährigen gegen 16:30 Uhr und überraschten sie noch bei der Tatausführung.

Die Beamten fanden diverse Spraydosen, Handschuhe, eine Sturmhaube, einen Fotokamera sowie zwei Handys und beschlagnahmten bei einer anschließenden Durchsuchung in ihren Wohnungen weiteres umfangreiches Beweismaterial.

Nach Beendigung aller strafprozessualen Maßnahmen wurden die jungen Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Einer von ihnen, ein 18jähriger Deutscher, war bereits wegen Graffitistraftaten bei der Polizei bekannt. Sein vietnamesischer Komplize, der ebenfalls in Berlin wohnt, ist bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung durch Graffiti ein.

Quelle: Polizeipresse

27.10.2010 | 11:46 Uhr

BPOLD-B: Berlin: Junges Mädchen zerkratzt Fensterscheiben einer S-Bahn

Berlin (ots) – Eine 15jährige Berlinerin zerkratzte gestern Mittag mehrere Fensterscheiben in einer S-Bahn. Zeugen beobachteten die Tat und hielten das Mädchen bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

Gegen 13:35 Uhr bemerkten Reisende in der S 41, wie das Mädchen die Fensterscheiben zwischen den Bahnhöfen Storkower Straße und Frankfurter Allee beschädigte. Die 15- Jährige „scratchte“ mit Schleifpapier einen großen Schriftzug ins Glas. Couragiert schritten zwei Reisende ein und brachten die Hellersdorferin zur Aufsicht am S-Bahnhof Frankfurter Allee. Eine Streife der Bundespolizei stellte die Identität des geständigen Mädchens fest. Wenig später holte die Mutter ihre Tochter ab. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Quelle: Polizeipresse