Berliner Graffiti Online-Magazin

Presseschau 47

22.11.2010 | 13:42 Uhr

BPOLD-B: Berlin: Bundespolizisten nehmen Graffitisprayer fest

Berlin (ots) – Heute Morgen nahmen Zivilbeamte der Bundespolizei zwei polizeibekannte Graffitisprayer in der Nähe des Bahnhofes Ostkreuz fest. Sie hatten eine Häuserwand auf insgesamt acht Quadratmetern besprüht.

Die Bundespolizisten bemerkten die beiden 17 und 18 Jahre alten Männer gegen 2:45 Uhr an den Bahnanlagen und nahmen sie auf frischer Tat fest. Bei der anschließenden Durchsuchung entdeckten die Beamten neben typischen Sprayer-Utensilien (u.a. Dosen, Caps, Handschuhe, Sturmhauben) Fotos auf einem Handy, auf denen weitere Beschmierungen festgehalten wurden.

Die beiden Berliner, die bereits mehrfach wegen Graffitidelikten polizeilich in Erscheinung traten, wurden nach Beendigung aller strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung/Graffiti ein.

Quelle: Polizeipresse

Eingabe: 21.11.2010 – 11:15 Uhr

Graffiti-Sprayer festgenommen

Reinickendorf/Pankow

# 3708

Beamte der Polizeidirektion 1 nahmen in der vergangenen Nacht fünf junge Menschen in Reinickendorf fest. Ein Zeuge hatte die Beamten gegen 23 Uhr alarmiert, nachdem er fünf Personen beim Beschmieren mehrerer Wände und Objekte im S-Bahnhof Bornholmer Straße beobachtet hatte. Die Polizisten nahmen die Tatverdächtigen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren auf dem S-Bahnhof Alt-Reinickendorf fest und stellten Beweismittel bei ihnen sicher. Eine 18-Jährige wurde noch am Bahnhof nach Feststellung ihrer Identität entlassen. Die jungen Männer im Alter von 14, 16 und zwei Mal 18 Jahren wurden auf den Polizeidienststellen überprüft und anschließend Jugendeinrichtungen zugeführt, der Mutter übergeben oder in einem Fall aus dem Gewahrsam entlassen. Alle fünf Tatverdächtigen sind in Jugendeinrichtungen außerhalb Berlin gemeldet, zwei von ihnen wurden bereits vermisst.

Quelle: Polizeipresse