Berliner Graffiti Online-Magazin

Presseschau 110

15.11.2013 | 14:46 Uhr

BPOLD-B: Sprayer festgenommen

Berlin-Zehlendorf (ots) – Am Donnerstag besprühten drei junge Männer einen am Bahnhof Berlin-Zehlendorf abgestellten S-Bahnzug auf 40 Quadratmetern. In Zusammenarbeit mit Sicherheitsangestellten der Deutschen Bahn nahmen Bundespolizisten die Täter vorläufig am Tatort fest.

Am Donnerstag besprühten gegen 22:30 Uhr zwei 23 und 28 Jahre alte Deutsche sowie ein 19-jähriger Russe eine am Bahnhof Berlin-Zehlendorf abgestellte S-Bahn. Einsatzkräfte der Bundespolizei sowie Mitarbeiter der Deutsche Bahn AG bemerkten die Tat und konnten die Täter, unter Zuhilfenahme eines angeforderten Diensthundes, festnehmen.

Bei der Durchsuchung der Personen fanden die Beamten Spraydosen sowie diverse Sprayerutensilien und stellten diese sicher. Die drei in Berlin gemeldeten Sprayer waren bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.

Nachdem die drei Männer erkennungsdienstlich behandelt wurden, konnten sie die Dienststelle verlassen. Alle drei erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Den 19-jährigen Russen erwartet zudem ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln, da man bei ihm bei der Durchsuchung eine betäubungsmittelähnliche Substanz gefunden hatte.

Quelle: Polizeipresse

12.11.2013 | 10:55 Uhr

BPOLD-B: Graffitisprayer gestellt

Berlin-Tegel (ots) – Am Montagabend besprühten drei junge Männer gegen 22:40 Uhr die Fußgängerunterführung am S-Bahnhof Tegel.

Nachdem Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG verdächtige Geräusche vernommen hatten, konnten sie das Trio auf frischer Tat stellen und bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten. Die drei Männer im Alter von 19, 22 und 23 Jahren hatten eine Tunnelwand auf etwa drei Quadratmeter beschmiert.

Zwei der drei Männer aus Velten waren bereits einschlägig polizeibekannt. Der 22-Jährige war bisher noch nicht als Straftäter aufgefallen und wurde zur Dienststelle zur weiteren Bearbeitung mitgenommen. Die Bundespolizei beschlagnahmte Beweismittel und leitete gegen das Trio Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Quelle: Polizeipresse

01.11.2013 | 13:56 Uhr

BPOLD-B: Zivilfahnder schnappen Sprayer aus Frankreich

Berlin-Prenzlauer Berg (ots) – Zivilbeamte der Bundespolizei konnten in der vergangenen Nacht drei mutmaßliche Sprayer in der Nähe des S-Bahnhofs Berlin Greifswalder Straße schnappen. Noch bevor sie die dort abgestellten S-Bahnwagen besprühen konnten, klickten die Handschellen.

Gegen 23 Uhr beobachteten Zivilfahnder, wie sich das Trio auf dem Gelände am Bahnhof Greifswalder Straße versteckte. Noch bevor die 17 bis 34-jährigen Sprayer zur Tat schreiten konnten, erfolgte der Zugriff der Bundespolizisten.

Bei den Sprayern konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden, welche weitere Graffititaten belegen. Zwei der Täter kommen aus Bordeaux/Frankreich.

Alle Beteiligten blieben auf freien Fuß. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchter Sachbeschädigung sowie Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

Quelle: Polizeipresse

30.10.2013 | 12:06 Uhr

BPOLD-B: Bekannte Sprüher erwischt

Berlin-Pankow (ots) – Zwei junge Männer besprühten in der vergangenen Nacht eine Bahnbrücke und wurden nach versuchter Flucht gestellt.

Gegen 22:30 Uhr beobachteten Bahnmitarbeiter zwei Männer im Gleisbereich nahe des S-Bahnhofes Greifswalder Straße beim Sprühen. Das Duo flüchtete zunächst, konnte aber kurze Zeit später durch alarmierte Kräfte der Bundespolizei festgenommen werden.

Der 27-jährige Berliner und sein 25-jähriger Komplize aus Heidelberg sind bereits wegen ähnlicher Delikte und Betäubungsmittelhandel polizeibekannt.

Insgesamt haben sie sechs Quadratmeter Schmierereien an einer Brücke und einem Signalkasten angebracht. Die Bundespolizei stellte sprayertypische Utensilien sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Die Sprüher wurden anschließend auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: Polizeipresse