Das Graffiti-Magazin Nr. 1 aus Berlin

Presseschau 137

BPOLD-B: Jugendliche beim Sprühen erwischt

19.10.2015 – 14:07

Berlin-Pankow: (ots) – Bundespolizisten nahmen am Wochenende zwei Jugendliche in Gewahrsam, die zuvor eine Bahnbrücke mit Graffiti besprüht hatten.

Samstagabend gegen 18:45 Uhr bemerkte ein vorbeifahrender Lokführer die beiden Jugendlichen im Gleisbereich, in der Nähe des S-Bahnhofes Prenzlauer Allee. Bundespolizisten konnten die beiden 14-Jährigen noch vor Ort in Gewahrsam nehmen. Der Junge hatte die Brücke auf etwa zehn Quadratmeter besprüht, während seine gleichaltrige Komplizin „Schmiere stand“.

Die Bundespolizisten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Beide Pankower wurden nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: Polizeipresse

BPOLD-B: Zivilfahnder stellen Graffiti-Sprüher

16.10.2015 – 12:00

Brandenburg-Oberhavel: (ots) – Bundespolizisten nahmen in der vergangenen Nacht in Berlin zwei Graffiti-Sprayer fest.

Die jungen Männer besprühten Freitagmorgen gegen 02:00 Uhr eine Bahnbrücke in Hennigsdorf auf einer Fläche von acht Quadratmeter. Zivilfahnder der Bundespolizei nahmen die beiden 19- und 21-jährigen Hennigsdorfer fest und stellten die Sprühutensilien sicher. In der näheren Umgebung stellten die Beamten weitere frische Besprühungen fest, die vermutlich ebenfalls von dem Duo stammen. Der Jüngere ist bereits als Sprüher polizeilich bekannt. Enttäuscht über die Unbelehrbarkeit ihres Sohnes verwies die Mutter ihn im Anschluss aus der gemeinsamen Wohnung. Der 21-jährige, ebenfalls polizeibekannt wegen anderer Delikte, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Quelle: Polizeipresse

BPOLD-B: Couragierte Jugendliche überführt Graffiti-Täter

18.11.2015 – 13:17

Berlin-Gesundbrunnen: (ots) – Gestern konnte am S-Bahnhof Gesundbrunnen ein Graffiti-Täter gestellt werden. Eine Zeugin beobachtete die Tat und informierte die Bundespolizei.

Dienstag gegen 14:20 Uhr konnte eine 16-jährige Jugendliche in der S-Bahn der Linie S 1 beobachten, wie ein Mann mit einem Faserstift zwei Türscheiben der S-Bahn beschmierte. Kurzentschlossen machte sie mit ihrem Smartphone ein Foto des Täters und bat das im Zug befindliche Kontrollpersonal um Unterstützung. Diese konnte den 28-jährigen Mann bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten.

Gegen den Oranienburger leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entließen sie ihn auf freien Fuß.

Quelle: Polizeipresse

BPOLD-B: S-Bahn auf 64 Quadratmeter besprüht – Täter festgenommen

13.11.2015 – 13:13

Berlin-Schöneberg: (ots) – Bundespolizisten nahmen gestern Abend auf dem Bahnhof Südkreuz eine Gruppe Graffiti-Sprayer fest. Sie brachten großflächige Schriftzüge an einer abgestellten S-Bahn an.

Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten Donnerstagabend gegen 21:30 Uhr fünf Personen, welche einen S-Bahnzug am Bahnhof Südkreuz auf einer Gesamtfläche von 64 Quadratmetern besprühten.

Die Beamten gaben sich als Polizisten zu erkennen und nahmen die Männer im Alter von 18 bis 28 Jahren vorläufig fest. Die mitgeführten Sprayer-Utensilien stellten sie sicher. Vier der fünf Männer sind bereits polizeilich bekannt.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein und entließ die Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Dienststelle.

Quelle: Polizeipresse

BPOLD-B: Handyfotos überführen Graffiti-Täter

12.11.2015 – 10:40

Bernau: (ots) – Zwei Graffiti-Täter nahmen Bundespolizisten Mittwochmorgen fest, nachdem ein Zeuge die entscheidenden Hinweise gab.

Ein 30-Jähriger Mann beobachtete am Mittwoch gegen 7:00 Uhr zwei Jugendliche, wie sie eine Wetterschutzvorrichtung im Bahnhof Bernau mit einem schwarzen Edding beschmierten. Als die Täter in den Regionalexpress nach Eberswalde stiegen, fotografierte der Berliner die Täter mit seinem Handy und informierte die Bundespolizei.

Anhand der Fotos erkannten die Bundespolizisten die beiden 17-jährigen und nahmen sie am Bahnhof in Eberwalde vorläufig fest. Die Beamten fanden bei den Jugendlichen neben dem Edding einen Teleskopschlagstock, eine geringe Menge Betäubungsmittel sowie eine Feinwaage. Die zwei Täter aus Eberswalde sind bereits einschlägig polizeilich bekannt.

Die Bundespolizei leitete Strafverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein. Die mitgeführten Gegenstände wurden sichergestellt und die beiden Jugendlichen anschließend auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: Polizeipresse

BPOLD-B: Graffiti-Trio festgenommen

21.10.2015 – 12:27

Berlin-Reinickendorf: (ots) – Bundespolizisten überführten vergangene Nacht drei junge Männer beim Besprühen einer S-Bahn.

Mittwochmorgen gegen 01:55 Uhr konnten Zivilfahnder drei Männer beobachten, wie sie eine S-Bahn am S-Bahnhof Heiligensee auf einer Fläche von etwa zehn Quadratmeter besprühten. Als das Trio anschließend einen Bus bestieg, stoppten die Beamten diesen und nahmen die Sprüher fest. Bei den 18- und 19-Jährigen wurden Sprayerutensilien sichergestellt.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Die Sprüher aus Berlin, Sachsen und Niedersachsen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: Polizeipresse