Das Graffiti-Magazin Nr. 1 aus Berlin

Presseschau 29

10.03.2010 | 12:56 Uhr

BPOLD-B: Berlin: Bundespolizei stellt jugendliche Scratcher

Berlin (ots) – Bundespolizisten nahmen gestern Abend zwei 16-Jährige in einer S-Bahn der Linie S5 (zwischen Fredersdorf und Neuenhagen) in Gewahrsam.

Die beiden Jugendlichen zerkratzten gegen 19:50 Uhr eine Fensterscheibe mittels Schleifpapier, als die Zivilstreife sie überraschte. Zwar versuchten die beiden beim Halt am S-Bahnhof Neuenhagen noch zu flüchten, konnten aber von der Streife festgehalten werden.

Das gefundene Schleifpapier und Graffitivorlagen stellten die Beamten sicher. Auch die Handys der beiden zogen die Polizisten ein, da sich darauf weitere Fotos von Graffitistraftaten befanden. Die Neuenhagener, von denen einer bereits wegen Sachbeschädigungs- und Graffitidelikten bei der Polizei bekannt ist, wurden nach Beendigung aller erforderlichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Erziehungsberechtigten wurden informiert.

Quelle: Polizeipresse

08.03.2010 | 11:14 Uhr

BPOLD-B: Berlin: vorläufige Festnahmen durch Bundespolizei nach Sachbeschädigungen

Berlin (ots) – Zivilbeamte der Bundespolizei nahmen am vergangenen Wochenende insgesamt sechs Jugendliche nach Sachbeschädigungsdelikten vorläufig fest.

Am Samstagnachmittag gingen den Bundespolizisten gegen 17:15 Uhr zunächst drei Jungs und ein Mädchen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren ins Netz, nachdem diese gemeinschaftlich eine abgestellte S-Bahn im Betriebswerk Friedrichsfelde Ost auf circa 20 Quadratmeter besprühten. Während die Jungen die S-Bahn besprühten, stand die 13-Jährige „Schmiere“ und filmte die Tathandlung mit ihrer Handykamera. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten dann mehrere Farbspraydosen und Graffitivorlagen und stellten diese zusammen mit den Handys als Beweismittel sicher.

Die Berliner, die bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten waren, wurden nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten bzw. dem Kindernotdienst übergeben.

Am Sonntag gegen 18:30 Uhr beobachteten Bundespolizisten, wie zwei junge Männer in der S-Bahn der Linie 5 (zwischen Strausberg und Petershagen Nord) insgesamt vier Fensterscheiben mittels Schleifpapier zerkratzten. Beim nächsten planmäßigen Halt des Zuges am S-Bahnhof Petershagen Nord konnten die Beamten in den Nachbarwaggon umsteigen und die Täter dort ergreifen. Das Schleifpapier wurde als Tatmittel sichergestellt.

Die beiden Fredersdorfer im Alter von 17 und 18 Jahren sind bereits wegen Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung bei der Polizei bekannt. Nach Beendigung aller erforderlichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: Polizeipresse

One Comment