Berliner Graffiti Online-Magazin

Review: Aerosols

,

Aus dem Kombinat Ost kommt ein neues Buch, das sich dem Thema Sprühdosen widmet. Einige werden die Oldschoolcans Facebook Page kennen – von 1965 bis ca. 1999 hat ROSKO (und andere Sprühdosensammler) europäische Lackspraydosen gesammelt und fotografiert.

Mit dabei natürlich vor allem Klassiker wie Auto-K, Belton, Marabu und Sparvar, aber auch den VEB Sprühdosen aus der ehemaligen DDR ist ein Kapitel im Buch gewidmet. Außerdem wird auch die Sprühdosenherstellung beleuchtet.

Das 144 Seiten starke Buch mit fast 200 abgebildeten Dosen wird in einem 20×20 cm Hardcover erscheinen.

Wer Bock auf mehr Preview hat, sollte sich mal den dazugehörigen Flickr ansehen.

Dieses Buch stellt einen ersten kleinen Überblick über das Sammelgebiet von Lackspraydosen aus Europa dar. Angefangen hat meines Leidenschaft für Spraydosen damit, dass ich meine erste Spraydose von meinen Eltern 1985 in der DDR geschenkt bekam – siehe Seite 24 ff Ich war damals gerade 11 Jahre alt. Nach der politischen Wende in der DDR begann ich dann weitere Dosen zu sammeln. So habe ich die ersten Dosen aus dem Westen von Freunden bekommen, im Urlaub gekauft oder in verschiedenen Hall of Fames gefunden. Da her fehlen manchmal die Deckel, da das zum damaligen Zeitpunkt nicht so wichtig war oder sie im Laufe der Jahre abhandengekommen waren. Viele der alten Dosen habe ich selbst genutzt, als die große Grafftiwelle Anfang der 90er Jahre aus West-Berlin herüber schwappte.

Auf den kommenden Seiten fiden Sie fast 200 unterschiedliche Dosen aus ganz Europa. Die Objekte stammen zum einen aus der Sammlung von Freunden und zum anderen aus meiner Sammlung. Die Dosen sind weitestgehend alphabetisch geordnet. Die Herstellungsdaten sind nach bestem Wissen und Gewissen abgedruckt.

Da es sich hier nur um einen kleinen Teil der sich in Europa auf dem Markt befundenen Dosen handelt, würde ich mich über eine Unterstützung bei der Vorbereitung eines zweiten Bandes freuen. Es gibt großartige Sammler z.B. in Lille/Frankreich, die riesige Sammlungen von Spraydosen besitzen. Vielleicht ist es möglich daraus ein weiteres Buch zu machen …

Ich habe bewusst auf US-amerikanische Dosen verzichtet, da allein der Umfang der dort zu fidenden Spraydosen sicher mehrere Bücher füllen würde. Hervorzuheben ist daher die Arbeit von CAP MATCHES COLOR, die sich diesem Thema verschrieben und eine sagenhafte Sammlung zusammengetragen haben. Schauen Sie doch auf der Web- oder Facebookseite vorbei, es lohnt sich – capmatchescolor.com!

Ich bedanke mich für das Interesse an Lackspraydosen,
ROSKO