Das Graffiti-Magazin Nr. 1 aus Berlin

Presseschau 60

20.05.2011 | 18:39 Uhr

BPOLD-B: Nicht zum Zug gekommen – Sprayer geschnappt

Berlin (ots) – Zwei Graffiti-Sprayer wollten gerade eine abgestellte S-Bahn besprühen, als Bundespolizisten sie heute Morgen am S-Bahnhof Charlottenburg entdeckten.

Nach einem erfolglosen Fluchtversuch konnten die 19 und 31 Jahre alten Berliner festgenommen werden. Die Beamten stellten die Sprayerutensilien der bereits polizeibekannten Männer sicher und leiteten entsprechende Strafverfahren ein.

Dieser Einsatzerfolg ist zurückzuführen auf ein Maßnahmenpaket im Rahmen eines europaweiten bahnpolizeilichen Aktionstages, dem sogenannten „Rail action day“.

Quelle: Polizeipresse

06.05.2011 | 11:07 Uhr

BPOLD-B: Werder/Havel: 21-Jähriger beschmiert Lampenabdeckungen

Berlin (ots) – Nach einem Zeugenhinweis haben Bundespolizisten gestern Nachmittag am Bahnhof Werder/Havel einen 21-Jährigen Schmierfinken erwischt. Der Berliner hatte die Lampenabdeckungen im Tunnelbereich des Bahnhofes Werder/Havel mit roter Farbe beschmiert. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten den roten Fasermalstift. Die Verunstaltung hatte der junge Mann zudem mit seinem Handy fotografiert. Nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen wurde der 21-Jährige aus Schöneberg wieder auf freien Fuß gesetzt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Quelle: Polizeipresse

28.04.2011 | 12:56 Uhr

BPOLD-B: Berlin-Adlershof: S-Bahnhof auf fast 100 Quadratmeter besprüht

Berlin (ots) – Fünf Sprayer gingen Bundespolizisten gestern Abend (Mittwoch) in Berlin-Adlershof ins Netz. Sie hatten die Tunnelwand des S-Bahnhofs auf fast 100 Quadratmeter besprüht. Es konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachteten die Crew gegen 19:30 Uhr bei der Besprühung und alarmierten sofort die Bundespolizei. Die Beamten konnten die jungen Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren dann wenig später noch auf frischer Tat festnehmen.

Es konnten mehrere Spraydosen, Sprühköpfe, Einweghandschuhe, zwei Digitalkameras sowie die Handys der Täter sichergestellt werden. Außerdem fanden die Beamten bei einem 21-Jährigen eine betäubungsmittelverdächtige Substanz (vermutlich Marihuana). Auch diese wurde beschlagnahmt.

Drei der Sprayer waren bereits wegen Graffitistraftaten bei der Polizei bekannt.

Die Beamten leiteten Strafverfahren ein und setzten die fünf Berliner nach Abschluss aller Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Quelle: Polizeipresse

27.04.2011 | 15:16 Uhr

BPOLD-B: Berlin: Leipziger besprüht S-Bahn in Berlin

Berlin (ots) – Beamte der Bundespolizei haben gestern Morgen (Dienstag) einen 21-Jährigen festgenommen, nachdem er eine S-Bahn in Berlin-Wannsee besprüht hatte. Sein Komplize flüchtete unerkannt. Es konnte umfangreiches Beweismaterial beschlagnahmt werden. Insgesamt wurde die Bahn auf einer Fläche von 22qm beschmiert.

Der Triebfahrzeugführer eines Regionalexpresses hatte das Duo gegen 05:40 Uhr bemerkt. Seiner Aussage zufolge waren die beiden Männer mit Sturmhauben bekleidet und besprühten gerade eine abgestellte S-Bahn. Als die informierten Bundespolizisten am Tatort eintrafen, flüchteten die beiden Sprayer in ein angrenzendes Waldgebiet. Der 21-jährige Leipziger konnte jedoch bei der Flucht festgenommen werden. Sein Komplize entkam unerkannt.

Die Bundespolizisten fanden schließlich zwei Stoffbeutel mit insgesamt 14 Spraydosen, einer Sturmhaube, einem T-Shirt sowie einer Speicherkarte für eine Digitalkamera in unmittelbarer Nähe zum Tatort. Die Gegenstände wurden als Beweismittel sichergestellt.

Der Leipziger war bisher nicht bei der Polizei bekannt und wurde auf freien Fuß belassen.

Die Bundespolizei leitete Strafverfahren ein.

Quelle: Polizeipresse

26.04.2011 | 13:44 Uhr

BPOLD-B: Bundespolizei am Osterwochenende erfolgreich gegen Graffiti-Sprayer

Berlin (ots) – Beamte der Bundespolizei haben am Osterwochenende mehrere Sprayer in Berlin auf frischer Tat ertappt.

Am Samstagmorgen besprühte ein 23-jähriger Altglienicker ein Gebäude auf der Bahnstrecke zwischen Karlshorst und Betriebsbahnhof Rummelsburg auf zehn Quadratmetern. Zivilbeamte nahmen ihn vorläufig fest. Im beschlagnahmten Rucksack des 23-Jährigen befanden sich mehrere Spraydosen und Handschuhe.

Am S-Bahnhof Schöneweide beschmierte ein 16-jähriger Berliner in der Nacht zum Ostersonntag die Tür einer S-Bahn der Linie 47. Bundespolizisten stellten einen Eddingstift bei dem geständigen Jugendlichen sicher.

Gestern Nachmittag um 16:30 Uhr entdeckten Beamte der Bundespolizei einen 35-Jährigen beim Besprühen einer Fassade auf dem ehemaligen Stellwerk Wilmersdorf. Der mit einer Skimaske bekleidete Mann versuchte zu flüchten, konnte aber nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Auch er legte ein Geständnis ab. Mehrere Spraydosen, Sprühköpfe und Handschuhe mit Farbanhaftungen wurden sichergestellt.

Alle drei Täter wurden nach Abschluss aller erforderlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Zwei von ihnen waren bereits bei der Polizei bekannt. Die Mutter des 16-Jährigen wurde über die nächtliche Aktion ihres Sohnes in Kenntnis gesetzt.

Quelle: Polizeipresse