Das Graffiti-Magazin Nr. 1 aus Berlin

Presseschau 103

27.06.2013 | 15:37 Uhr

BPOLD-B: Graffiti-Touristen aus Spanien festgenommen

Berlin-Lichtenberg (ots) – Drei junge Männer aus Spanien besprühten in der vergangenen Nacht zwei Reisezugwagen am Bahnhof Lichtenberg. Sie hatten sich beim Besprühen des Zuges gefilmt und die Kamera bei der Flucht zurück gelassen. Zivilfahnder konnten die Täter vorläufig festnehmen.
Ein Anwohner beobachtete gegen 02:30 Uhr, wie sich insgesamt fünf Personen an den beiden Wagen zu schaffen machten und auf 36 Quadratmetern besprühten. Er alarmierte die Polizei. Als sich Zivilfahnder der Polizei Berlin kurz darauf den noch sprühenden Tätern näherten, bemerkten diese die Beamten und flüchteten. Ihre Tat hatten sie mittels Kamera gefilmt. Diese ließen sie jedoch am Tatort zurück. Nach kurzer Flucht konnten drei der Täter durch die Zivilbeamten im Nahbereich festgenommen werden. Am Tatort wurden zudem diverse Sprayerutensilien aufgefunden und sichergestellt.

Die 19, 23 und 24 Jahre alten in Spanien wohnhaften Männer waren mit einem „InterRail“-Ticket als Touristen nach Berlin gereist. Die beiden Älteren sind bereits wegen Graffitidelikten in Berlin auffällig geworden.
Die Bundespolizei leitete Strafverfahren ein und übernahm zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen. Das Trio kam nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Quelle: Polizeipresse

18.06.2013 | 15:25 Uhr

BPOLD-B: Zeuge ergreift Kinder nach Schmierereien in S-Bahn

Berlin-Köpenick (ots) – Ein Reisender erwischte gestern Nachmittag mehrere Kinder bei Schmierereien in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Rahnsdorf und Friedrichshagen. Zwei Jungen konnte er festhalten und der Bundespolizei übergeben.

Gegen 16:45 Uhr beobachtete der 41-Jährige, wie die vier Kinder in zwei S-Bahnwagen mehrere Schriftzüge auf insgesamt sechs Quadratmetern anbrachten. Er sprach die Kinder bei Einfahrt in den Bahnhof Friedrichshagen auf ihre Tat an und konnte zwei 13-jährige Schüler festhalten. Die anderen beiden Schmierfinken flüchteten.

Bei Eintreffen einer alarmierten Streife der Bundespolizei gaben die Schüler die Tat zu. Die benutzten Stifte und Graffitivorlagen gaben sie freiwillig heraus. Auch die Namen der beiden flüchtigen Jungen konnten mittlerweile ermittelt werden.

Die Polizeibeamten brachten die Kinder nach Beendigung aller Maßnahmen schließlich zu ihren Eltern nach Hause.

Quelle: Polizeipresse

10.06.2013 | 12:34 Uhr

BPOLD-B: 37-Jähriger beim Sprühen erwischt

Berlin (ots) – Als heute Morgen ein 37-jähriger Sprayer eine Brücke in Treptow-Köpenick mit mehreren Schriftzeichen besprühte, wurde er durch Zivilfahnder der Bundespolizei festgenommen.
Gegen 03:00 Uhr überraschten Bundespolizisten den auf einer Leiter stehenden Mann, wie er eine Wand der Teltowkanalbrücke in Grünau auf einer Fläche von 37qm besprühte. Bei ihm wurden Handschuhe, Farbspraydosen und eine Kopflampe beschlagnahmt. Der aus Altglienicke stammende Mann ist bei der Polizei bereits wegen Eigentumsdelikten bekannt.
Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freiem Fuß belassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Quelle: Polizeipresse